Aktuelle Nachrichten des TTC Stolberg-Vicht 2000

Die fünfte Herren konnte die kleine Serie fortsetzen und ist jetzt seit vier Spielen ohne Niederlage. Nach drei Siegen reichte es zu einem hochverdienten und leistungsgerechten 7:7 gegen den Tabellenzweiten DJK Forster-Linde IV.

Zunächst galt es für unsere Truppe um Mannschaftskapitän Michael Kramer, den 0:2 Rückstand aus den Doppeln wettzumachen. Willi Hirtz und Michael Kramer unterlagen ebenso 2:3 gegen Waleri Dudkin/Ralf Schuster, wie Rainer Peters und Alfred Reinartz gegen Mahmoud Delonge und Alexandre Fessemaz.

Die ersten drei Einzel gingen dann allesamt an den TTC. Willi gewann 3:1 gegen Schuster, Michael 3:1 gegen Dudkin und Rainer 3:2 gegen Fessemaz. Im Anschluss mußte sich Alfred denkbar knapp, mit 11:13 im fünften Satz, seinem Kontrahenten Delonge geschlagen geben.

So ging es mit 3:3 in die zweite Einzelserie. Dort behielten Willi gegen Dudkin und Michael gegen Schuster mit jeweils 3:0-Satz-Siegen klar die Oberhand und brachten den TTC wieder in Führung. Leider währte die Führung nicht lange. Rainer unterlag Delonge mit 2:3, sowie Alfred mit 1:3 gegen Fessemaz.

Rainer begann die letzte Einzelserie mit einer Niederlage und unterlag der Forster Nr.1, Waleri Dudkin, klar mit 0:3. Willi unterlag ebenfalls mit 11:9, 7:11, 3:11 und 4:11 gegen Delonge. So stand es vor den letzten beiden Einzeln 7:5 für unsere Gäste aus Forst. Michael gewann anschließend gegen Fessemaz 3:1. Den Schlusspunkt an diesem Abend setzte Alfred mit seinem 3:2-Sieg gegen Schuster nach 1:2 Satzrückstand. Am Ende stand für beide Seiten ein Punktgewinn auf der Haben-Seite, mit dem man in Forst und in Vicht gut leben konnte.

Einzel: Willi Hirtz 2:1, Michael Kramer 3:0, Rainer Peters 1:2 und Alfred Reinartz 1:2. Doppel: Hirtz/Kramer 0:1, Peters/Reinartz 0:1. Den Spielbericht findet ihr hier.

Auch bei der vierten Mannschaft von TTC Justiz Aachen konnte unsere fünfte Herren-Mannschaft mit 8:3 gewinnen und nahm beide Punkte mit nach Stolberg. Zunächst begann der Abend weitestgehend ausgeglichen.

Willi Hirtz und Michael Kramer konnten ihr Doppel gegen Hans-Gerd Jochems und Stephan Mohne mit 3:0 Sätzen gwinnen und brachten uns 1:0 in Führung. Wenig später mussten sich Rainer Peters und Alfred Reinartz der Justizer Doppelpaarung Marcel Grümmer/Dieter Junggeburth 1:3 geschlagen geben. Auch nach den Spielen im oberen Paarkreuz blieb es zunächst ausgeglichen und es schien sich ein längerer Abend anzubahnen. Michael brachte Vicht mit einem fünf-Satz-Sieg gegen Junggeburth wieder in Führung, während Willi, ebenso in fünf Sätzen, dem Spieler Grümmer unterlegen war. Rainer und Alfred konnten dann im unteren Paarkreuz beide Spiele für sich entscheiden. Alfred gewann sein Spiel im fünften Satz mit 11:8 gegen Jochems und Rainer besiegte Mohne recht deutlich mit 11:6, 11:6 und 11:7. So stand es vor der zweiten Einzelserie 4:2 für unsere "Fünfte".

Das obere Paarkreuz blieb auch weiterhin ausgeglichen, Willi unterlag Grümmer mit 1:3. Es sei vorweggenommen, dass dies dann allerdings auch der letzte Punkt für Justiz an diesem Abend gewesen sein sollte. Michael stellte dann den alten Punkteabstand mit seinem 3:1-Sieg über die Junggeburth wieder her. Ein echtes Drama lieferten sich dann Rainer und Hans-Gerd Jochems. Mit schöner Abwechslung wurden die ersten vier Sätze gewonnen. Satz eins und drei gewann Rainer 12:10 und 11:8. Satz zwei und vier gingen mit jeweils 11:7 an Jochems. Im Schlußsatz wehrte Rainer beim Stand von 7:10 drei Matchbälle ab, um seinerseits den ersten Matchball bei 11:10 zu verwandeln. Alfred stellte dann mit seinem drei-Satz-Sieg gegen Mohne das Ergebnis auf 7:3. Willi war es dann vorbehalten den Schlusspunkt gegen Jochems mit 15:13, 11:9 und 11:9 zu setzen.

Für den TTC gingen an die Tische:

Einzel: Willi Hirtz 1:2, Michael Kramer 2:0, Rainer Peters 2:0 und Alfred Reinartz 2:0. Doppel: Hirtz/Kramer 1:0, Peters/Reinartz 0:1

Hier findet ihr den Spielbericht.

Die fünfte Herren-Mannschaft des TTC gastiert heute in Aachen bei der vierten Mannschaft der TTC Justiz. Für die Kupferstädter wollen Willi Hirtz, Michael Kramer, Rainer Peters und Alfred Reinartz versuchen ihre kleine Siegesserie weiter auszubauen. Spielbeginn in der Sporthalle der kath. Grundschule Luisenstraße ist um 19.30 Uhr.

Am vergangenen Samstag traf unsere erste Herren und die SG RW Gierath aufeinander. Es entwickelte sich ein abwechslungsreiches Match an dessen Ende ein gerechtes 8:8-Unentschieden stand.

Das Doppel Engelbert Karmainski/Maximilian Albracht brachte den TTC zunächst 1:0 in Front. Engelbert und Max gewannen gegen Reuland/Schaller 3:0. Nachdem im Anschluss die Doppel durch Tobias Schloßmacher/Niclas Conen (0:3 gegen Dimmig/Peiffer) und Marco Bertram/Lucas Winandi (2:3 gegen Mohr/Keil) verloren gingen, wechselte die Führung zunächst nach Gierath.

Im oberen Paarkreuz konnte Engelbert sein Einzel gegen Mark Peiffer knapp im "Fünften", mit 11:9, für sich entscheiden und glich für den TTC wieder aus. Kurze Zeit später brachte Johannes Dimmig den Gast aus Gierath wieder in Front. Dimmig gewann gegen Tobias 3:0. Durch Siege von Max gegen Schaller (3:1), Marco (14:12 im Schlußsatz) gegen Reuland und Luca (3:0) gegen Simon Keil, konnte der TTC zunächst mit 5:3 in Führung gehen. Nachdem die nächsten drei Einzel allesamt verloren gingen, wechselte die Führung wieder an die Gäste.

Max glich dann wieder mit seinem 3:0-Sieg gegen Reuland aus. Schaller brachte den Gast aus dem Kreis Neuss erneut in Führung (3:1 gegen Marco). Luca und Niclas konnten das Spiel dann nochmals drehen. Luca gewann mit 3:1 gegen Mohr und Niclas mit 3:0 gegen Keil. Damit führte der TTC vor dem abschließenden Doppel mit 8:7. Im Schlußdoppel unterlagen Engelbert und Max dann allerdings mit 7:11, 13:15 und 9:11 gegen Dimmig/Peiffer. So nahmen die Gäste einen verdienten Punkt mit nach Gierath.

Einzel: Engelbert Karmainski 1:1, Tobias Schloßmacher 0:2, Maximilian Albracht 2:0, Marco Bertram 1:1, Luca Winandi 2:0 und Niclas Conen 1:1.

Doppel: Karmainski/Albracht 1:1, Schloßmacher/Conen 0:1 und Bertram/Winandi 0:1.

Hier findet ihr den Spielbericht.