Aktuelle Nachrichten des TTC Stolberg-Vicht 2000

Am vergangenen Samstag hatte unsere 1. Herren den Tabellennachbarn der SG Erftstadt zu Gast. Mit 9:6 konnte unsere Erste das Spiel für sich entscheiden. Die Grundlage für den Sieg wurde bereits durch die Doppel gelegt. Hier konnten alle drei Doppel durch Engelbert Karmainski/Maximilian Albracht, Tobias Schloßmacher/Mike Bailly und Ramazan Özgen/Luca Winandi gewonnen werden.

Im vorderen Paarkreuz gingen dann leider beide Einzel knapp im fünften Satz verloren. Zunächst unterlag Engelbert gegen die Erftstädter Nummer Zwei Elias Bellinghausen im Fünften mit 7:11. Noch knapper war es bei Tobias, der mit 9:11 im Schlußsatz unterlag. Maximilian stellte dann mit einem glatten 3:0-Erfolg auf 4:2, bevor die SG Erftstadt durch einen Sieg von Leonardo Kremer gegen Ramazan wieder verkürzen konnte. Durch Siege von Mike, der nach seinem Wechsel von Arminia Eilendorf in die Kupferstadt zum ersten Mal für den TTC an die Platte gehen konnte, und Ersatzmann Luca konnte der anfängliche Drei-Punkte-Abstand wieder hergestellt werden.

Danach unterlag Engelbert im Spitzeneinzel glatt mit 0:3 gegen Sebastian Schog und Tobias mußte sich wieder im fünften Satz geschlagen geben. Im Anschluß hielt sich die Mitte schadlos. Maximilian gewann sein Spiel mit 3:0 gegen Kremer und Ramzan behielt mit 3:1-Sätzen gegen Hanno Capitain die Oberhand. Zwar konnte die SG Erftstadt durch Tim Kaminski gegen Mike nochmals auf 6:8 verkürzen, doch der Sieg war der 1. Herren nicht mehr zu nehmen. Den Schlußpunkt setzte Luca gegen Michael Kremer mit 11:6,11:7 und 11:4. Ein verdienter Sieg für den TTC Stolberg-Vicht. Damit klettert die Erste in der Tabelle auf Rang sechs bei ausgeglichenem Punktekonto.

Es spielten: Engelbert Karmainski 0:2, Tobias Schloßmacher 0:2, Maximilian Albracht 2:0, Ramazan Özgen 1:1, Mike Bailly 1:1 und Luca Winandi 2:0

Doppel: Karmainski/Albracht 1:0, Schloßmacher/Bailly 1:0 und Özgen/Winandi 1:0

Der Spielbericht ist hier einzusehen.

Wieder ohne ihre Bretter 1-4 musste unsere "Zweite" ins Spiel gegen die DJK Lindern-Würm-Beeck gehen. Wobei allerdings Luca Winandi an die 1. Mannschaft "ausgeliehen" wurde. Dementsprechend war man gegen den Gast aus Lindern von Anfang an auf verlorenem Posten.

Zunächst lag man bereits nach den Doppeln mit 1:2 im Hintertreffen. Lediglich Andreas Clasen/Joshua Stein konnten im fünften Satz gegen das gegnerische Doppel Hansen/Eschenbrücher gewinnen. Im oberen Paarkreuz gingen anschließend beide Einzel verloren. Moritz Beume unterlag 1:3 gegen Jahn und Daniel Dreßen glatt mit 0:3 gegen Linderns Spitzenspieler Römer. Im Anschluß gewann Lars Rüttgers sein Einzel mit 3:0-Sätzen gegen Jörg Hansen und verkürzte für den TTC auf 2:4. Die Einzel von Andi Clasen, Joshua Stein und Sebastian Kirch gingen allesamt an die Gäste aus dem Kreis Heinsberg. So stand es nach der ersten Einzelserie bereits 2:7.

Nachdem Moritz im Spitzenspiel glatt mit 0:3 Christoph Römer unterlag, konnte Daniel durch seinen 5-Satz-Sieg gegen Eckhard Jahn nochmals auf 3:8 verkürzen. Zum Schluss verlor Lars noch sein Einzel zum 3:9 Endstand.

Aus Sicht des TTC muss sich sicherlich an der Personalsituation (spätestens zur Rückrunde) dringend etwas ändern, ansonsten dürfte es mit dem Klassenerhalt in der Bezirksliga schwer werden.

Für den TTC spielten:

Einzel: Moritz Beume 0:2, Daniel Dreßen 1:1, Lars Rüttgers 1:1, Andreas Clasen 0:1, Joshua Stein 0:1 und Sebastian Kirch 0:1

Doppel: Dreßen/Rüttgers 0:1, Beume/Kirch 0:1, Clasen/Stein 1:0

Zum Spielbericht bitte hier klicken.

Das Spiel der "Vierten" am gestrigen Abend gegen Alemannia Aachen III entwickelte sich zu einem echten Thriller. Zunächst konnten beide Doppel durch Günter Cestaric und Arnd Schroif, sowie Thomas Stein und Ersatzmann Rainer Peters im fünften Satz gewonnen werden. Im oberen Paarkreuz gewann Günter glatt mit 3:0, bevor Thomas ebenso glatt unterlag. Danach gewann Arnd sein erstes Einzel im Fünften und Rainer unterlag der Nummer Drei von Alemannia Xhevat Mallakaj mit 1:3. So führte der TTC nach den Doppeln und der ersten Einzelserie mit 4:2.

Leider gingen danach die Einzel durch Günter, Thomas und Arnd allesamt verloren. Lediglich Thomas konnte dabei einen Satz gegen Brett 2 Dieter Gillessen gewinnen. Somit ging die Mannschaft von Alemannia mit 4:5 in Führung. Rainer konnte dann sein zweites Einzel im fünften Satz gegen Béla Werner für sich entscheiden und glich für den TTC wieder auf 5:5 aus.

Arnd gewann anschließend in einem sehr starken Spiel im Fünften gegen die Nr. 1 Sascha Kotthaus und brachte die Kupferstädter wieder in Front. Einer Niederlage von Günter folgte ein glatter 3:0 Sieg von Thomas, somit führten wir vor dem letzten Einzel mit 7:6. Im letzten Einzel musste dann Rainer gegen Dieter Gillessen ran. Hier entwickelte sich ein hoch dramatisches Schlusseinzel. Rainer verlor zunächst den ersten Satz mit 6:11 und gewann dann den zweiten Satz mit 11:2. Ähnlich verlief das Spiel weiter. Rainer verlor 8:11 um den Vierten dann wieder mit 11:9 zu gewinnen. Leider reichte im fünften Satz eine 9:6-Führung nicht zum Sieg. So unterlag Rainer letzlich denkbar knapp mit 10:12.

Ein insgesamt leistungsgerechtes Remis zwischen unserer Vierten und der Drittvertretung von Alemannia Aachen. Den kompletten Spielbericht findet ihr hier.

Für den TTC spielten: Günter Cestaric 1:2, Thomas Stein 1:2, Arnd Schroif 2:1, Rainer Peters 1:2 Doppel: Cestaric/Schroif 1:0, Stein/Peters 1:0

 

Hier ein Ausblick auf die bevorstehenden Spiele am Wochenende. Den Anfang macht heute Abend unsere "Vierte" gegen Alemannia Aachen III. Spielbeginn im Schulzentrum an der Rombachstraße (kleine Halle) in Aachen-Brand ist um 19.30 Uhr. Bei normalem Spielverlauf darf unsere 4. Herren als leicht favorisiert angesehen werden.

Die für Samstagnachmittag angesetzte Partie unserer Jungen 18-Mannschaft gegen den Aachener IF wurde kurzfristig verlegt und findet nun am Samstag, den 04.12.2021 in Münsterbusch statt. Spielbeginn bleibt 14.45 Uhr.

Am Samstagabend kommt es dann zu zwei Nachbarschaftsduellen in der Tabelle. Unsere "Erste" empfängt um 18.30 Uhr in der Halle der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Brühlstraße in Aachen-Eilendorf die Vertretung der SG Erftstadt. Hier spielt der Tabellensiebte gegen den Achten. Es darf ein spannendes Spiel erwartet werden. Zeitgleich empfängt an gleicher Stelle, in der Herren-Bezirksliga, unsere 2. Herren-Mannschaft die DJK Lindern als Gast. Ebenfalls ein Duell auf Augenhöhe, sofern unsere "Zweite" ohne Personalsorgen ins Spiel gehen kann. Hier spielt der Neunte gegen den Siebten.

Wir wünschen unseren Mannschaften viel Erfolg und den Spielen ein fairen Verlauf. TTC Olé!!!