Das Aufeinandertreffen der ersten Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht und TTC Düren entwickelte sich wider erwarten nicht zu dem spannenden Bezirksklassenmatch, wie es vorher vermutet wurde.

Als zu überlegen präsentierten sich die Kupferstädter in der Formation mit Ramazan Ö., Luca W., David S., Max A., Wolfgang S. sowie Max J. Dazu fehlten bei den Dürenern zwei Stammkräfte, so dass der glasklare 9:1 Heimsieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. Nur das trotzallem der vierte Erfolg in Serie so deutlich ausfiel, war doch etwas überraschend. Nach den Doppeln führten die Vichter durch die Erfolge von Luca an der Seite von Max A. (3:0), Ramazan zusammen mit Max J. (3:2) sowie Wolfgang und David (3:1) mit 3:0. In den folgenden Einzeln musste lediglich Luca dem spielstärksten Gastspieler Jänke bei seiner 1:3 Niederlage gratulieren.

Zweimal Ramazan sowie je einmal Max A. und Wolfgang gewannen ihre Partien jeweils mit 3:1. David musste über die volle Distanz gehen, ehe sein 3:2 Sieg (11:6 im letzten Satz) feststand. Nur Max J. schaffte es in den Einzelbegegnungen, sich glatt in drei Sätzen durchzusetzen. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung war dieser Erfolg vollauf verdient, womit die Erste ihren ersten Tabellenplatz mit nunmehr 8:0 Punkten bei einem Spielverhältnis von 36:3 festigt. Nach den Herbstferien geht es weiter mit der Auswärtspartie bei TTC indeland Jülich IV. und einem Wiedersehen mit einem "alten" und einem nicht so "alten" Ex-Vichter in Gestalt von Rolf Elbern und Leander Pieters. Dies wird mit Sicherheit eine spannendere Begegnung werden als zuletzt gegen Düren.