Beim Spitzenreiter Borussia Brand II. stand für die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht eine schwere Auswärtshürde auf dem Programm.

Und in dieser Tischtennis Landesligapartie setzte sich am Ende der Aufstiegsfavorit aus Aachen mit 9:5 durch.

In der Aufstellung mit Max Albracht, Max Jöbges, Tobias Schloßmacher, Ramazan Özgen, Luca Winandi und Bahaa El-Saleh als Ersatzmann aus der Zweitvertretung waren der Ausgang der drei Eingangsdoppel mit entscheidend für die zweite Saisonniederlage. Max A. zusammen mit Tobi (1:3), Max J. an der Seite von Bahaa (0:3) sowie Ramazan und Luca (1:3) zogen jeweils den Kürzeren. Somit ging es mit einem 0:3 Rückstand in die Einzelpartien.

Aber die Vichter kamen ins Spiel zurück, als Max A. und Max J. mit sehenswerten Ballwechseln am Ende jeweils mit 3:2 die Oberhand behielten. Da auch Tobi sein Match mit 3:2 gewann, stand es 3:3 Unentschieden. Die zweite Einzelbegegnung im mittleren Paarkreuz bescherte der Ersten eine Niederlage durch das 0:3 von Ramazan. Da sich auch Luca (1:3) und Bahaa (0:3) nicht durchsetzten konnten, lagen die Kupferstädter mit 3:6 zurück. Aber erneut gaben sich die TTC'ler nicht auf und verbuchten einen weiteren Zähler von Max A. im Spitzenspiel gegen den Abwehrkünstler Jansen. Bei dem klasse 3:2 Erfolg zeigte der Vichter sein ganzes Können. Max J. konnte nicht an den Erfolg aus seinem ersten Einzel anknüpfen und unterlag in drei Sätzen. Im mittleren Paarkreuz glänzte wiederum Tobi, der mit einem 11:9 im Entscheidungssatz an diesem Tag - ebenso wie Max A. - in den Einzeln nicht zu bezwingen war. Der Zwischenstand lautete: 5:7 aus Vichter Sicht.

Ramazan musste zu seiner zweiten Einzelpartie in die Box, konnte sich aber trotz aller Gegenwehr nicht durchsetzen und unterlag mit 1:3 Sätzen. Auch Luca zog - wie in seiner ersten Begegnung - mit 1:3 den Kürzeren, womit die Gesamtniederlage feststand. An diesem Abend erwiesen sich die Brander als die bessere Mannschaft.

Die nächste Aufgabe wird für die TTC'ler nicht gerade leichter; denn mit dem TuS Porselen wartet der Tabellenzweite auf die Kupferstädter, die in heinsberg zu einem weiteren Auswärtsspiel antreten müssen.

(raja)