Mit einem super 9:2 Kantersieg kehrte die erste Herrenmannschaft des TTC Stolberg-Vicht vom Auswärtsspiel bei TTC BR Geyen zurück.

Damit haben Max Jöbges, Max Albracht, Ramazan Özgen, Luca Winandi, Wolfgang und David Soumagné den Aufstieg in die Landesliga perfekt gemacht. Denn das Team belegt mit 34:8 Zählern den zweiten Rang und ist nicht mehr zu verdrängen.

Nach den Doppelpaarungen stand es 2:1 für die Kupferstädter, als Max A./Luca sehr knapp mit 13:11 im Entscheidungssatz die Oberhand behielten sowie Wolfgang und David glasklar mit 3:0 ihr Match gewannen. Einzig Max J. und Ramazan mussten sich ihren Kontrahenten beugen. Als dann im Anschluss Max A. sein erstes Einzel verlor, war das Match noch ausgeglichen. Aber dann drehte die Erste auf und erzielte Punkt für Punkt. Zunächst gewann Max J. seine Partie mit 3:2, während in der 'Mitte' Luca und Ramazan keine Mühen hatten und klare Siege einfuhren. Auch das untere Paarkreuz hielt sich schadlos. Wolfgang und David erzielten deutliche Siege. Damit lagen die Vichter mit 7:2 vorne. Nun kam es auf die beiden Spitzenbretter an; denn die Gastgeber aus der Nähe von Köln haben zwei sehr spielstarke und erfahrene Akteuren an Position 1 und 2. Aber Max J. und Max A. Tischtennis vom Feinsten und besiegten ihre Gegenüber mit 3:0 bzw. 3:2 (nach 1:2 Satzrückstand).

Die Freude war riesengroß, der Jubel kannte keine Grenzen und damit ist ein Traum wahr geworden; denn nach über 30 Jahren Tischtennis in Vicht wird die erste Mannschaft in der kommenden Saison erstmals in der achthöchsten Klasse in NRW aufschlagen. Möglich geworden ist dies durch eine konstante und sehr homogene Mannschaftsleistung und die hohe Motivation und Einsatzbereitschaft der jungen Truppe.

Und der Aufstieg wird gebührend gefeiert, wenn am Samstag, 8.04. zum letzten Bezirksligaspiel TTC indeland Jülich IV. zu Gast in die Vichter Mehrzweckhalle kommt. Beginn ist schon um 16.30 Uhr. Und für die zahlreichen Zuschauern wird es genügend zu Essen und zu Trinken geben.

(raja)