In kompletter Aufstellung mit Max Jöbges, Max Albracht, Ramazan Özgen, Luca Winandi, Wolfgang und David Soumagné gab es eine richtige Klatsche.

Eine Niederlage war zwar irgendwo einkalkuliert - dass diese aber so hoch ausfiel, damit hatten wir nicht gerechnet.

Unsere Hoffnung, das Spiel lange offen zu halten und den Klassenprimus etwas zu ärgern, war schon nach den Doppeln passé. Alle 3 Doppel gingen verloren, das Doppel Max A./Luca dabei noch am knappsten mit 8:11 im Entscheidungssatz.

Max A. (0:3) und Max J. (1:3) kamen dann gegen das beste obere Paarkreuz der Liga und mussten nach klaren Spielverläufen die Überlegenheit der Gegner anerkennen.

Zwischenstand also 0:5.

Als Ramazan und Luca jeweils mit klaren 3:0 Siegen aus der Box zurückkamen, keimte kurz etwas Hoffnung auf. Aber Wolfgang (2:3) und David (1:3) konnten nicht nachlegen und so stand es zur „Halbzeit“ 2:7 setzen.

Schade, dass im hochklassigen Spitzenspiel Max J. gegen den besten Spieler der Liga (Andreas Schmitz 35:3 Bilanz) ein möglicher Sieg hauchdünn verwehrt blieb. Max J. stand mit 2:1 Sätzen in Führung und trotz hochkonzentrierter und superstarker Leistung bis zum Schluss reichte es nicht ganz und er verlor die nächsten Sätze mit 9:11 und 14:16.

Auch Max A. (1:3) zeigte im letzten Spiel des Abends gegen Rüttgers noch eine starke Leistung, aber auch hier konnte der erfahrenere Spieler aus Glesch in den entscheidenden Situationen besser punkten und den Sieg einfahren.

Endstand 2:9 in einem beidseitig engagierten aber absolut fairen und freundschaftlichen Spiel.

Die Ergebnisse im Überblick

Doppel 0:3, Max J. 0:2, Max A. 0:2, Ramazan 1:0, Luca 1:0, Wolfgang 0:1, David 0:1

(wosou)